PFITZENMEIER PREMIUM CLUBS UND RESORTS

Pfitze S

Bewegung ist nicht gleich Training - aber mit Training bewegt man vieles

Gerade in den letzten Monaten wurde vielen Menschen, die mehr oder minder gezwungen waren, zu Hause zu bleiben, bewusst, wie sehr eine gesunde und ausgewogenen Bewegungsstrategie ihrem Körper fehlt. Da ist nicht nur die Rede von den, inzwischen legendären „Corona-Pölsterchen”, sondern auch von Kopf- und Rückenschmerzen sowie dem Gefühl „eingerostet” zu sein. Wie wichtig eine vernünftige körperliche Bewegung im Alltag ist, zeigt sich nun gerade in einer Zeit, in der sie zunehmend fehlt. Allerhöchste Zeit also, um dagegenzusteuern! Aber wo könnte man das besser und zielführender tun, als unter fachkompetenter Anleitung von renommierten Fitnesstrainern im Fitness-Studio.

Das Premium Fitness-Resort Pfitzenmeier am Flughafen in Mannheim ist die beste Anlaufstelle für den bewegungsmäßig vernachlässigten Körper und für alle Menschen, die vorbeugen wollen, um Verspannungen, Blockierungen und auch einfach „nur” mangelhafte Bewegung bereits im Vorfeld zu verhindern.
„Wir zeigen Ihnen hier, was ein modernes und stilvoll eingerichtetes Kompetenzzentrum in Sachen Bewegung und Gesundheit zu leisten vermag!“. Dass man sich hierbei auch noch richtig wohl fühlen kann, beweist ein Rundgang durch das nun vor fast einem Jahr neueröffnete Haus am Flughafen mit seinen eleganten Spa-Einrichtungen, den attraktiven Trainingsgeräten der neuesten Generation und einem motivierten und überaus kompetenten Team, das sich allen körperlichen Gegebenheiten der Kunden widmet und ein perfektes, auf diesen Status quo eingestelltes Trainingsprogramm erarbeitet.

Bewegung ist wichtig!
Diese Weisheit hat vielerlei Gründe. Regelmäßiges Kraft-Ausdauer-Training aktiviert nicht nur unsere Muskeln, sondern verbessert unter anderem auch den Stoffwechsel, senkt den Blutdruck und steigert das Atemvolumen. Bereits zwei- bis dreimal pro Woche ca. 30 bis 60 Minuten gezieltes Training sind ausreichend, um gesünder zu Leben und das Wohlbefinden zu steigern. Außerdem steigert Bewegung die Knochendichte. Das liegt daran, dass sich die Zellen, die die Knochensubstanz bilden, vermehren und somit auch weniger Bruch-Risiko, keine Osteoporose und elastische Sehnen haben. Das ist besonders im höheren Alter sehr wichtig. Da spielt dann die Vorsorge eine ganz besonders wichtige Rolle.

Auch unsere Muskeln profitieren von einem regelmäßigem Kraft-Ausdauer-Training, denn das steigert die Kraft und sorgt für eine effektivere Muskelarbeit, wodurch wiederum die Muskeln belastbarer werden sowie unser Energiebedarf steigt, was wiederum dazu führt, dass unser Körper sich freie Fettsäuren nimmt, um den Bedarf auszugleichen. Hierdurch werden Fettdepots abgebaut. Das passiert aber natürlich nur, wenn wir durch Nahrung weniger Kalorien zuführen, als benötigt. Bewegung hat aber auch positive Auswirkungen auf unseren Blutdruck. Als Folge der gesteigerten Produktion von roten Blutkörperchen, sinkt das Infarktrisiko und verbessert die Gedächtnisleistung.

Nur Bewegung unter Anleitung wird zum sinnvollen Training
Bewegung umzusetzen ist eigentlich ganz einfach. Es gibt so viele Möglichkeiten sich aktiv zu betätigen, aber um alles an einem Ort zu haben, bieten sich die Pfitzenmeier Premium Clubs und Resorts an. Bei der Nummer eins der Region findet man facettenreiche Möglichkeiten für Fitness, Wellness und Gesundheitsvorsorge auf höchstem Niveau und unter fachkompetenter Anleitung ausgebildeter Trainer.

Beim ersten Besuch des Studios wird ein Trainer eine umfangreiche Anamnese vornehmen. Außerdem werden zunächst einige unterschiedliche Diagnostiken sowie Laktat- und Körperfettmessung und ein Rücken-Check durchgeführt. An den modernsten Geräten von Dr. Wolff schließt sich dann ggf. ein gezieltes Rückentraining an. Im sich etwas langsamer, aber nicht weniger kraftvoll oder ästhetisch zu bewegen, bietet sich Yoga an, denn es entstresst nicht nur, sondern stärkt auch noch die Muskulatur und stabilisiert die Wirbelsäule, was wiederum Schmerzen entgegenwirken kann. Dabei ist Yoga ist nicht gleich Yoga! Pfitzenmeier bietet verschiedenste Varianten an - von Ashtanga Yoga über Faszien- Yoga bis zum Yin Yoga. Die Abwechslung ist also auch im Bereich der langsamen Bewegungen geboten, so dass sich jeder fit halten kann. Egal für welche Variation man sich entscheidet, bei Yoga wird die auf jeden Fall die Körperwahrnehmung geschult und es werden verschiedene Atemtechniken erlernt.

Für den gezielten Kraft-Aufbau wird man im „Functional-Trainingsbereich” mit einem sog. „Synergy 360 - Training” an einem Tower, welcher rundum gleichzeitig genutzt werden kann, arbeiten. Hier macht man Eigenkörpergewichtsübungen, gepaart mit freien Übungen. Dieser Trainingsbereich ist auch als Athletiktraining umsetzbar.

Im „MILON-Zirkel“ werden alle Geräteeinstellungen auf einem Kartenchip gespeichert und stellen sich bei jeder weiteren Anwendung wieder automatisch auf den Benutzer ein. Nach einem erstmaligen Scan der Körpermaße vor der Benutzung ist hier ein Training mit geringem Zeitfaktor und einer Gewichtssteigerung in kleinen Einheiten möglich.

Der TRX-Schlingentrainer ermöglicht ein Training mit dem eigenen Körpergewicht. Dadurch wird die Rumpfstabilität und Tiefenmuskulatur gekräftigt und eine Verbesserung der Körperspannung- und Haltung ermöglicht. Durch einfache Skalierungsmöglichkeiten ist dieses Training für jedermann geeignet.

Im Switching Zirkel werden Geräte im Stehen benutzt, was besonders für Menschen die den ganzen Tag in einer sitzenden Position arbeiten, geeignet ist. Hier ist eine höhere Rumpfstabilität gefordert.
Im Schwimmbecken wird bei Pfitzenmeier ein besonders gelenkschonendes, rehabilitatives Training, Bewegungskurse und natürlich auch freies Schwimmen angeboten.
Die besonders beliebten Aqua-Kurse sind eine anregende Abwechslung zu den herkömmlichen Trainingsmethoden am Gerät. Man sollte die Aqua-Kurse unbedingt ausprobieren, denn durch die geringe Belastung durch das eigene Gewicht, werden die Gelenke geschont, aber man kommt aufgrund des Wasserwiderstandes dennoch recht schnell ins Schwitzen und ein Trainingserfolg stellt sich schnell ein.
Das Training im Kurzhantelbereich ist geeignet für unilaterales Training zum Muskelaufbau und Kraftzuwachs. Man tastet sich dabei selbst an die eigenen Grenzen durch die Nutzung unterschiedlicher Hantelgewichte heran.
Im Cardio-Bereich liegt das Augenmerk auf der Herz-Kreislauf-Stabilität. Hier stehen viele verschiedene Ergometer zur Verfügung die für alle Vorlieben und Wünsche das geeignete Gerät und den optimalen Schwierigkeitsgrad anbieten.

Man kann also bei Pfitzenmeier auf den zahlreichen großen Trainingsflächen mit modernsten Geräten und Trainingsmöglichkeiten so richtig Gas gegeben und gezielt Körper und Muskeln trainieren.
Egal wo und wie man sich bewegt, Ausruhen, Regeneration, und eine Auszeit für den Geist, sind ebenfalls wichtig. Dafür bieten sich die umfassenden Wellnessbereiche bei Pfitzenmeier an. Ob Sauna, Wellnessbecken oder Ruheraum - hier hat man das Gefühl einen kleinen Kurzurlaub zu genießen. In den über 1000 Kursen und Workouts pro Woche findet jeder Fitnessbegeisterte das richtige Programm für sich. Für welchen Zweck man auch zu Pfitzenmeier geht, allein ist man nicht, denn die ausgebildeten Trainer helfen, wo sie können. Schließlich ist es für Anfänger und Profis gleich wichtig, sich richtig zu bewegen.

Stay strong - sicher fit
Die Gesundheit steht an oberster Stelle. Ein Satz, der gerade in der aktuellen Zeit nicht nur häufig fällt, sondern auch immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier hat das früh erkannt und sorgt seit mehreren Jahrzehnten inzwischen für ein ganzheitliches Konzept aus Wellness, Fitness und Gesundheit. Als Vorreiter in vielen Bereichen, als Nummer eins in der Region und als mutiges, innovatives Unternehmen investiert Pfitzenmeier immer wieder in die Gesundheit seiner Mitglieder.

In der Corona-Zeit hat Pfitzenmeier bereits das ohnehin schon vielfältige Kursangebot erweitert und Kurse und Workouts per Livestream in die heimischen Wohnzimmer gebracht. Nun kommt zu den bereits bestehenden, großen Zu- und Abluftsystemen mit mehrfachem Luftaustausch pro Stunde, eine weitere Technologie in den Studios zum Einsatz, die für besonders saubere Luft sorgen wird, denn die ist das A und O - auch ohne Coronavirus.
„Hier ist die Luft rein”, steht in den Pfitzenmeier Premium Clubs und Resorts, aber auch in anderen Bereichen der Unternehmensgruppe, wie Venice Beach, Fit Base und Medifit, geschrieben. Am Eingang und im Trainingsbereich hat Pfitzenmeier durch die zusätzliche Installation der neuen Hochleistungs-Luftreiniger von AernoviR für noch mehr saubere Luftverhältnisse gesorgt. Das medizintechnische Produkt der Klasse 1 wird nun an allen Standorten eingesetzt. Es sorgt dafür, dass die Luft desinfiziert und gereinigt wird. Die Luft ist also rein bei Pfitzenmeier!
Oberste Prämisse bei Pfitzenmeier ist, alles dafür zu tun, dass Mitglieder und Personal gesund bleiben. Die neuen Systeme sorgen mit modernster Technik für eine leistungsstarke Zu- und Abluft. Mit mehrfachem Luftaustausch pro Stunde wird die Luft in den genutzten Räumen regelmäßig komplett gewechselt. Als zusätzlichen (Neben-)Effekt erhält man mit diesen Anlagen auch eine Geruchsneutralisierung sowie Schutz vor Allergenen, Pollen, Viren und Feinstaub. Mit den neuen, zusätzlichen über 1.200 Hochleistungs-Luftreinigern, die bis Ende des Jahres an allen Standorten installiert werden und ein Invest von 4,7 Millionen Euro darstellen, zeigt die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier erneut, dass sie viel Wert auf die Gesundheit der Mitglieder legt. So gehört zum ganzheitlichen Konzept aus Wellness, Fitness und Gesundheit selbstverständlich auch ein ganzheitliches Hygienekonzept. Ein Besuch bei Pfitzenmeier ist also immer ein sauberes und gesundes Erlebnis, was in der heutigen Zeit doch sehr beruhigend ist.