„Nur gemeinsam sind wir stark!“

 

Mit der neuen Chefin der Event- und Promotion Gesellschaft in Mannheim im Gespräch

Sie strahlt uns herzlich an, als wir sie zum Interview besuchen, in erfrischendem Dialekt heißt sie uns willkommen (sie kann natürlich auch Hochdeutsch): die neue Chefin der Event- und Promotion- Gesellschaft Mannheim, Christine Igel. Die charmante 35-jährige Dame erzählt uns von einer Bilderbuch-Karriere, die sie über das Stadtmarketing in den Rosengarten und von dort zur städtischen Gesellschaft Event und Promotion gebracht hat. Schon während ihres Studiums der Volkswirtschaftslehre hat sie sich in ihrem Lieblingsmetier, dem Marketing, bei zahlreichen Praktikas “austoben” können. Kein Wunder, dass sie nach einem Interview mit Johann Wagner (damals Stadtmarketing Mannheim Geschäftsführer), welches sie für ihr Studium benötigte, gleich von der Uni weg engagiert wurde. “Er sagte mir damals, wenn die Finanzen stimmen, könne ich eine Marke bauen!  Das war natürlich eine große Chance, die ich ohne zu überlegen sofort ergriffen  habe!” so schwärmt Christine Igel von ihren ersten beruflichen Erfahrungen auf diesem Gebiet. Nach einem Jahr folgte sie Wagner dann auch in den Rosengarten und wurde im Herbst 2018 gefragt, ob sie die Geschäftsleitung bei EP übernehmen wolle. Der langjährige Geschäftsführer Thomas Sprengel, verabschiedete sich im vergangenen Jahr in den Ruhestand und so war der nächste Karriereschritt zum Greifen nah.  “Endlich konnte ich meine Leidenschaft, Zahlen, mit meinen Interessen Maketing und Finanzen vereinen! Hier warten tolle Aufgaben auf mich. Was nicht heißen soll, dass ich alles umkrempeln möchte, denn das Team um Thomas Sprengel, das mir ja auch heute zur Seite steht, hat einen unglaublich guten Job gemacht!”, freut sich Igel auf ihr neues Betätigungsfeld. Sie ist besonders froh über das angenehme Klima, das bei EP herrscht und dass sie so freundlich aufgenommen wurde. 

“Ich kann alleine garnichts ausrichten- ich brauche ein Team hinter mir, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen und da weiß ich auch sehr zu schätzen, wenn alle an einem Strang ziehen!”, so Igel weiter. Bei EP werden unfassbar viele Events gestemmt, was aber vielen in Mannheim nicht so richtig bewußt ist. Alleine die Wochenmärkte der Stadt, die Meß auf dem Neuen Messplatz, oder das alljährliche Stadtfest werden von hier aus gesteuert. Aber EP ist auch Vermieter für zahlreiche Veranstalter, vom Palazzo, über Zirkusse und Events, die auf dem Neuen Messplatz und weiteren Flächen in der Stadt gastieren, bis hin zu den Standbetreibern bei den Verkaufsoffenen Sonntagen. Hier laufen die Fäden der ganzen Stadt zusammen, hier ist die Schaltzentrale für große und kleine Veranstaltungen über das ganze Jahr. Igel sieht vier wichtige Geschäftsfelder bei EP: Events als Veranstalter durchführen, die Vermarktung von Werbeflächen organisieren, Dienstleistungen als Vermieter und Agentur anbieten und als überregionaler Netzwerker mit anderen Städten präsent sein. Denn nur, so Igel, wenn sich die Städte vernetzen und gemeinsam an zukünftigen, tragfähigen Konzeptionen für ein modernes Marketing arbeiten, können die großen Aufgaben, die in den kommenden Jahren auf die Kommunen zukommen, bewältigt werden. Auch der klassische Wochenmarkt könnte sich, nach Igels Meinung, etwas modernisieren, mehr zum Verweilen und als Erlebnisort auch für eine entspannte Mittagspause einladen. 

Christine Igel sprudelt vor Ideen und hat noch viel vor, um allen Menschen klarzumachen “Mannheim macht glücklich!”